Wesentliches auf einen Blick.

Zuerst einmal: vielen Dank für Ihr Interesse an unseren Einrichtungen und unserem Behandlungsangebot. Auf dieser Seite finden Sie zusammengefasst, was für Sie als Ärztin oder Therapeut im Rahmen einer Anmeldung wichtig ist.

Status unserer Kliniken

Unsere Kliniken sind vom Verband der Privaten Krankenversicherung e.V. PKV anerkannt und werden dort als private Akutkrankenhäuser (§ 4 Abs. 4 MB / KK / allgemeine Versicherungsbedingungen) geführt. Sie sind als Privatkliniken nach § 30 GewO konzessioniert und gelten als private Krankenhäuser.

Von den zuständigen Landesämtern sind unsere Kliniken darüber hinaus als Krankenhäuser im Sinne des § 7 Abs. 2 BVO anerkannt. Diese Anerkennung der Beihilfefähigkeit gilt für alle Bundesländer.

Neben Privatversicherten und Beihilfeberechtigte nehmen wir auch Selbstzahler auf.

Behandlungsspektrum und Einweisungskriterien

Generell werden in unseren Kliniken ausschließlich medizinisch notwendige Behandlungen in den Bereichen Psychosomatische Medizin, Psychiatrie und Psychotherapie durchgeführt. Konkret behandeln wir Krankheitsbilder, bei welchen

  • eine akute psychische/körperliche Instabilität besteht
  • eine stationär behandlungsbedürftige organische Komorbidität besteht
  • eine ambulante Behandlung nicht mehr ausreicht
  • psychosoziale Konflikte eine problemlösungsorientierte Behandlung notwendig machen

Die Notwendigkeit einer Krankenhausbehandlung ist für uns in folgenden Fällen gegeben:

  • Eine ambulante Therapie ist nicht ausreichend wirksam
  • Der Zustand verschlechtert sich akut
  • Besonderer Schwere der Erkrankung
  • Verdacht auf Selbstgefährdung
  • Drohende oder bestehende Chronifizierung 
  • Eine Distanzierung aus einem belastenden privaten, sozialen oder beruflichen Umfeld ist dringend geboten

Aufnahme, Therapie und Zusammenarbeit

Eine Aufnahme für eine stationären Behandlung ist in unseren Kliniken kurzfristig nach Voranmeldung möglich. Hierfür ist ein Einweisungsschein (Verordnung einer stationären Krankenhausbehandlung) erforderlich.

In der Behandlung verfolgen unsere Einrichtungen ein individualisiertes Therapiekonzept. Alle Therapiepläne sind daher stets auf die Einzelperson zugeschnitten. Dabei orientieren sich unsere Teams stets an den jeweiligen Phasen der Erkrankung.

Bei Patienten, die für eine begrenzte Behandlungsphase stationäre Hilfe benötigen und die anschließend wieder in Ihre ärztliche Betreuung zurück überwiesen werden, werden Sie in regelmäßigen Abständen über den Verlauf der Diagnostik und Behandlung informiert, sofern Ihr Patient dazu die Vollmacht erteilt hat. Gerne erhalten wir zusätzlich Ihre jeweiligen Vorbefunde und individuellen Einschätzungen.

Für vertrauliche ärztliche Informationen bestätigen wir stellvertretend für die einzelnen Häuser unserer Klinikgruppe die Wahrung der nötigen Vertraulichkeit im konsiliarischen Behandlungskontext. Dies ist für uns besonders wichtig bei Verdacht auf Suizidalität, Substanzmissbrauch und Selbstverletzung oder auch drohendem Verlust der Eigenkontrolle.

Ansprechpartner Beratung & Aufnahme

Kontaktformular

Die mit (*) gekennzeichneten Felder sind Pflichtangaben, alle weiteren Felder sind freiwillige Angaben. Die von Ihnen hier erhobenen Daten werden von uns zur Beantwortung Ihrer jeweiligen Anfrage verarbeitet. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.

Kontakt

Bei weiteren Fragen nehmen Sie gerne jederzeit Kontakt mit uns auf.

Daten­schutz­ein­stellungen

Diese Webseite nutzt externe Komponenten, wie z.B. Karten, Videos oder Analysewerkzeuge, welche alle dazu genutzt werden können, Daten über Ihr Verhalten zu sammeln. Dabei werden von den externen Komponenten ggf. auch Cookies gesetzt. Die Einwilligung zur Nutzung der Komponenten können Sie jederzeit widerrufen.
Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung